Aatiram 65

Aatiram 65 ist eine wässrige Flüssigbeize im Acker- und Gemüsebau. Aatiram 65 enthält den Wirkstoff TMTD und schützt das Saatgut vor boden- und samenbürtigen Auflaufkrankheiten. Zusätzlich fördert der Wirkstoff die Triebkraft der Kulturen: die jungen Pflanzen laufen rascher auf und entwachsen so dem anfälligen Jugendstadium. Aatiram 65 ist ausgezeichnet pflanzen- und sortenverträglich.

Aktuan®

Fungizides, wasserlösliches Spritzpulver zur Bekämpfung von Peronospora, Roter Brenner und Schwarzfleckenkrankheit (Phomopsis) an Reben sowie der Peronospora an Hopfen.

ARTUS®

Artus® ist für die Frühjahrsanwendung in allen wichtigen Getreidearten zugelassen und bekämpft nahezu alle relevanten breitblättrigen Unkräuter inkl. Ehrenpreis und kleines Kletten-Labkraut. Da es auch bei kühler Witterung sicher wirkt, eignet sich das Herbizid auch für den frühen Einsatz.

Aurora®

Aurora® ist ein Kontaktherbizid zur Bekämpfung von breitblättrigen Unkräutern (z.B. Ehrenpreis und Kletten-Labkraut) in Getreide. Der enthaltene Wirkstoff Carfentrazone wird ausschließlich über die Blätter der Unkräuter aufgenommen und erzeugt bereits nach kurzer Zeit eine Nekrotisierung an den Unkrautpflanzen.

AVAUNT®

AVAUNT® ist ein Emulsionskonzentrat zur Bekämpfung von Rapsglanzkäfern in Raps. Die Anwendung erfolgt nach Erreichen von Schwellenwerten oder nach Warndienstaufruf vor der Blüte und unter Beachtung der Bienenschutzauflage B1.

BATTLE DELTA®

BATTLE DELTA® ist ein Herbizid zur Bekämpfung von Gemeinem Windhalm und einjährigen zweikeimblättrigen Unkräutern in Wintergetreide. Die Wirkung erfolgt hauptsächlich über den Boden. Der Wirkstoff Flufenacet wird zum größten Teil über die Wurzeln und das Hypokotyl (Keimspross) aufgenommen. Bei Einsatz im Nachauflauf erfolgt die Aufnahme im geringeren Umfang auch über das Blatt. Der Wirkstoff Diflufenican wird vom Keimling und über die Wurzeln, beim Einsatz im Nachauflauf auch über die Blätter aufgenommen. Sowohl Flufenacet als auch Diflufenican bleiben über mehrere Wochen wirksam, so dass auch später keimende Ungräser und Unkräuter gut erfasst werden.

Bayfidan®

Flüssiges Fungizid gegen pilzliche Krankheiten im Getreide und Hopfenanbau. Bayfidan® ist ein Fungizid mit systemischen Eigenschaften. Es wirkt sowohl vorbeugend als auch bei Befall und hat eine Wirkungsdauer von mehreren Wochen.

BeFlex®

Herbizid zur Bekämpfung von Ungräsern und zweikeimblättrigen Unkräutern in Wintergerste, Winterweichweizen, Winterroggen und Wintertriticale zur Anwendung im Nachauflauf/Herbst. Die Wirkung von Beflubutamid führt zu einem verstärkten Chlorophyllabbau in den Schadpflanzen (Carotinbiosynthesehemmer) nach erfolgter Aufnahme über den keimenden Spross, die Wurzeln bzw. das Blatt. Beflubutamid bleibt mehrere Wochen wirksam, so dass auch später keimende Ungräser und Unkräuter erfasst werden.

BENEVIA®

BENEVIA® ist ein Insektizid zur Bekämpfung der Kleinen Kohlfliege an Radieschen, Wirsing und Brokkoli sowie Thripsen an Bundzwiebeln im Freiland. Es enthält 100 g/L Cyantraniliprol, einen neuen Wirkstoff aus der Gruppe der Diamide (Anthranilamide), deren Wirkungsmechanismus in die Gruppe 28 der IRAC (Insecticide Resistance Action Committee) – Klassifizierung eingestuft ist. Cyantraniliprol aktiviert Ryanodin Rezeptoren von Insekten; dies bewirkt eine Entleerung der intrazellulären Kalziumvorräte. Als Folge treten Muskellähmung und letztendlich der Tod der Insekten ein. Cyantraniliprol wirkt hauptsächlich über orale Aufnahme (Lecken/Fraß/Saugen), aber auch Kontakt gegen verschiedene Entwicklungsstadien von Insekten. Der spezifische Wirkungsmechanismus unterscheidet sich deutlich von anderen Insektiziden und führt zu einem raschen Fraß-Stopp. Je nach Insektenart kann es bis zu 3 bis 6 Tage dauern, bis der Tod der Insekten eintritt.

Border®

Der in Border® enthaltene Wirkstoff Mesotrione gehört zur chemischen Gruppe der Triketone. Border® ist ein überwiegend blattaktives Nachauflauf-Herbizid mit einer zusätzlichen Wirkungskomponente durch Aufnahme über die Wurzel. Dadurch werden insbesondere Unkrautarten, die über eine lange Zeitspanne verteilt auflaufen, sicher bekämpft. Der Wirkstoff hemmt die Carotinoid-Biosynthese der getroffenen Unkräuter. Infolgedessen tritt eine photooxidative Chlorophyllzerstörung auf, die zu Blattaufhellungen führt. Die ersten Symptome treten nach 5 - 7 Tagen auf. Nach etwa 14 Tagen sterben die behandelten Unkräuter ab.

Caliban® Duo

Caliban® Duo ist ein hochaktives Sulfonylharnstoff-Herbizid, dessen Wirkstoffe über die Blätter und die Wurzeln der Unkräuter aufgenommen und anschließend sehr schnell in der Pflanze verteilt werden. Dadurch wird sowohl eine schnelle Anfangswirkung als auch eine exzellente Dauerwirkung gegen Ungräser und Unkräuter erreicht. Schon kurze Zeit nach der Wirkstoffaufnahme stellen die Unkräuter das Wachstum ein und es beginnt ein Absterbeprozess, der sich über 4 - 6 Wochen erstrecken kann.

Caliban® Top

Caliban Top ist ein hochaktives Sulfonylharnstoff-Herbizid, dessen Wirkstoffe vor allem über die Wurzeln, aber auch über die Blätter der Unkräuter aufgenommen und anschließend sehr schnell in der Pflanze verteilt werden. Dadurch wird sowohl eine schnelle Anfangswirkung als auch eine exzellente Dauerwirkung gegen Ungräser und Unkräuter erreicht. Schon kurze Zeit nach der Wirkstoffaufnahme stellen die Unkräuter das Wachstum ein und es beginnt ein Absterbeprozess, der sich über 4 - 6 Wochen erstrecken kann. Die Nährstoffkonkurrenz der empfindlichen Unkräuter zur Kulturpflanze endet bereits kurz nach der Anwendung. Einige unempfindliche Unkrautarten bleiben verzwergt.

Callisto®

Der in Callisto® enthaltene Wirkstoff Mesotrione gehört zur chemischen Gruppe der Triketone. Callisto® ist ein überwiegend blattaktives Nachauflauf-Herbizid mit einer zusätzlichen Wirkungskomponente durch Aufnahme über die Wurzel. Dadurch werden insbesondere Unkrautarten, die über eine lange Zeitspanne verteilt auflaufen, sicher bekämpft. Der Wirkstoff hemmt die Carotinoid-Biosynthese der getroffenen Unkräuter. Infolgedessen tritt eine photooxidative Chlorophyllzerstörung auf, die zu Blattaufhellungen führt. Die ersten Symptome treten nach 5 - 7 Tagen auf. Nach etwa 14 Tagen sterben die behandelten Unkräuter ab.

Centium® 36 CS

Centium® 36 CS ist ein Vorauflaufherbizid gegen Unkräuter in Acker- und Gemüsekulturen. Der Wirkstoff Clomazone ist als Kapselsuspension formuliert. Die Aufnahme des systemisch wirkenden Wirkstoffs erfolgt vorzugsweise über die Wurzeln und den Spross, ist aber auch über die grünen Pflanzenteile möglich. In den Pflanzenzellen hemmt Clomazone die Bildung von Chlorophyll und Carotinoiden. Bei sensitiv reagierenden Pflanzen kommt es zu einer Ausbleichung der Blätter und zur Hemmung des Keimlingswachstums sowie zum Absterben der Unkräuter.

Ceralo®

Systemisches Breitband-Fungizid mit drei Wirkstoffen für den Einsatz in Getreide gegen alle wichtigen Getreidekrankheiten. Seine besonderen Stärken hat das Produkt gegen Echten Mehltau in der frühen Blattbehandlung sowie gegen Roste und Fusarium in der späten Blattbehandlung, bzw. zur Ährenbehandlung.

CIRCUIT® SYNC TEC

Circuit® SyncTec ist ein Herbizid zur Bekämpfung von Unkräutern und Ungräsern in Winterraps im Vorauflauf. Die neuartige Synchronised-Technologie, die auf zwei mikroverkapselten Wirkstoffen (Clomazone und Metazachlor) basiert, gewährleistet eine beeindruckende Minderung der Verflüchtigung des Wirkstoffes Clomazone und hat einen positiven Einfluss auf die Kulturverträglichkeit. Circuit® SyncTec wird von den keimenden Ungräsern und Unkräutern vornehmlich über die Wurzeln aufgenommen. Die Aufnahme des systemischen Wirkstoffs Clomazone erfolgt vorzugsweise über die Wurzeln und den Spross, ist aber auch über die grünen Pflanzenteile möglich. In den Pflanzenzellen hemmt Clomazone die Bildung von Chlorophyll und Carotinoiden. Metazachlor wird hauptsächlich über die Wurzeln und das Hypokotyl aufgenommen, dadurch werden die Zellteilung und die Lipidbiosynthese gehemmt. Bei sensitiv reagierenden Pflanzen kommt es zu einer Ausbleichung der Blätter und zur Hemmung des Keimlingswachstums sowie zum Absterben der Unkräuter. Ein guter Bekämpfungserfolg wird dann erzielt, wenn sich die Wirkstoffe bei ausreichender Feuchtigkeit im Boden lösen und verteilen können und somit eine Wirkstoffaufnahme zusätzlich über das Wurzelsystem der Ungräser und Unkräuter möglich ist. Wird auf trockenem Boden gespritzt, tritt die Hauptwirkung erst nach später einsetzenden Niederschlägen ein. Laufen Unkräuter oder Ungräser aus tiefen Bodenschichten auf und wird der Boden über eine längere Zeit nicht durchfeuchtet, kann es zu Minderwirkungen kommen.

CONCERT® SX

Concert SX ist ein systemisches, wasserlösliches Getreideherbizid aus der Gruppe der Sulfonylharnstoffe zur Bekämpfung breitblättriger Unkräuter und Windhalm in Winter- und Sommergetreide zur Nachauflaufanwendungen im Frühjahr. Concert SX wirkt über die Blätter der Schadpflanzen und wird zusätzlich über die Wurzeln aufgenommen. Nach der Anwendung setzt ein Wachstumsstopp ein, der die Nährstoffkonkurrenz der Unkräuter umgehend beendet. Unempfindliche Unkräuter bleiben verzwergt.

CORAGEN®

Coragen® enthält den Wirkstoff Rynaxypyr®, aus der chemischen Klasse der Anthranildiamide, und wirkt über Fraß und Kontakt gegen Maiszünslerlarven.Der spezifische Wirkungsmechanismus unterscheidet sich deutlich von anderen Insektiziden und führt durch eine Muskellähmung zu einem raschen Fraß-Stopp. Coragen® bietet einen schnellen, effizienten und lang anhaltenden Schutz.

Countdown®

Countdown® ist ein Wachstumsregler in Getreide sowie im Gräseranbau und wird über die grünen Pflanzenteile schnell in die Pflanzen aufgenommen und in das aktive Gewebe (Meristemzellen) transportiert. Durch die wachstumsregulierende Wirkung wird das Längenwachstum gehemmt und durch Reduktion der Internodien die Pflanzenhöhe reduziert. Die Vergrößerung des Halm- bzw. Stängeldurchmessers sowie eine Verstärkung der Halm- bzw. Stängelwand hat eine verbesserte Standfestigkeit zur Folge. Dadurch kann das Auftreten von Lager verhindert bzw. verringert und die standorttypische Ertragsleistung ausgeschöpft werden.

Countdown® NT

Countdown® NT ist ein Wachstumsregler im Getreide- und Gräseranbau. Countdown® NTwird schnell über die grünen Pflanzenteile aufgenommen und in das aktive Gewebe (Meristemzellen) transportiert. Durch die wachstumsregulierende Wirkung wird das Längenwachstum der Internodien gehemmt und die Pflanzenhöhe reduziert. Die Vergrößerung des Halm- bzw. Stängeldurchmessers sowie eine Verstärkung der Halm- bzw. Stängelwand hat eine verbesserte Standfestigkeit zur Folge. Dadurch kann das Auftreten von Lager verhindert bzw. verringert und die standorttypische Ertragsleistung ausgeschöpft werden.

Danadim® Progress

Systemisches Insektizid gegen saugende und beißende Insekten im Acker-, Gemüse- und Zierpflanzenbau. Der Wirkstoff wird rasch von den Blättern in alle oberirdischen Organe der Pflanze transportiert, so dass auch versteckt lebende Schädlinge zuverlässig erfasst werden.

DEBUT®

Mit seinem blattaktiven Wirkstoff Triflusulfuron setzt Debut® besondere Maßstäbe beim Herbizideinsatz in Zuckerrüben. Debut® erfasst nicht nur ein breites Spektrum von Unkräutern inkl. vieler Problemunkräuter, sondern bekämpft im Unterschied zu Standardlösungen auch noch relativ große Unkräuter sicher.

DEBUT®-Komponente A

Mit seinem blattaktiven Wirkstoff Triflusulfuron setzt Debut® besondere Maßstäbe beim Herbizideinsatz in Zuckerrüben. Debut® erfasst nicht nur ein breites Spektrum von Unkräutern inkl. vieler Problemunkräuter, sondern bekämpft im Unterschied zu Standardlösungen auch noch relativ große Unkräuter sicher.

DEBUT®-Komponente B

DuPontTM Trend® wird 0,1 %ig (100 ml DuPontTM Trend® pro 100 l Spritzbrühe) angewendet, eine Aufwandmenge von 300 ml/ha sollte aber auch bei Wassermengen von unter 300 l/ha nicht unterschritten werden. Die maximale Aufwandmenge beträgt 500 ml/ha.

Demeril®

Demeril® ist eine auf das Saatgut abgestimmte Pulverkomponente und in praktisch allen Farben verfügbar. Glanzpigmente als Zusatz können das Aussehen des Saatgutes verbessern. Demeril® sorgt zusätzlich für ein gutes Fließverhalten des Saatgutes und beschleunigt den Trocknungsprozess beim Beizen.

EXIREL®

EXIREL® enthält 100 g/l Cyantraniliprol, einen neuen Wirkstoff aus der Gruppe der Diamide (Anthranilamide), deren Wirkungsmechanismus in die Gruppe 28 der IRAC (Insecticide Resistance Action Committee)-Klassifizierung eingestuft ist. Cyantraniliprol aktiviert Ryanodin-Rezeptoren von Insekten; dies bewirkt eine Entleerung der intrazellulären Kalziumvorräte. Als Folge treten Muskellähmung und letztendlich der Tod der Insekten ein. Cyantraniliprol wirkt hauptsächlich über orale Aufnahme (Lecken/Fraß), aber auch Kontakt gegen verschiedene Entwicklungsstadien von Insekten. Der spezifische Wirkungsmechanismus unterscheidet sich deutlich von anderen Insektiziden und führt zu einem raschen Fraß-Stopp. Je nach Insektenart kann es bis zu 3 bis 6 Tage dauern, bis der Tod der Insekten eintritt.

FKL

FKL ist eine wässrige Farbklebstofflösung. Es fixiert als Haftmittel Wirkstoffe und Pulverkomponenten am Korn, wodurch neben einer langsamen und kontrollierten Freisetzung auch eine geringe Staubentwicklung erzielt wird. Zusätzlich trägt es zur Färbung des Saatgutes bei.

Gamit® 36 AMT

Gamit® 36 AMT ist ein Vorauflaufherbizid gegen Unkräuter in Winterraps. Der Wirkstoff Clomazone ist als Kapselsuspension formuliert. Die Aufnahme des systemisch wirkenden Wirkstoffs erfolgt vorzugsweise über die Wurzeln und den Spross, ist aber auch über die grünen Pflanzenteile möglich. In den Pflanzenzellen hemmt Clomazone die Bildung von Chlorophyll und Carotinoiden. Bei sensitiv reagierenden Pflanzen kommt es zu einer Ausbleichung der Blätter und zur Hemmung des Keimlingswachstums sowie zum Absterben der Unkräuter.

Glyfos® Dakar

Nicht-selektives Herbizid zur Anwendung auf Acker- und Grünland, auf Stilllegungsflächen, im Forst, Obst- und Weinbau, auf Wegen und Plätzen mit Holzgewächsen, auf Gleisanlagen und im Zierpflanzenbau.

Glyfos® SUPREME

Nicht-selektives Herbizid zur Anwendung auf Acker- und Grünland, auf Stilllegungsflächen, im Forst, Obst- und Weinbau, auf Wegen und Plätzen mit Holzgewächsen, auf Gleisanlagen und im Zierpflanzenbau.

Glyfos® TF Classic

Glyfos® TF Classic ist ein systemisch wirkendes, nichtselektives Blattherbizid. Der Wirkstoff wird über die grünen Pflanzenteile aufgenommen und mit Hilfe des Saftstromes in der gesamten Pflanze verteilt. Bei normaler Witterung tritt die Wirkung (Welken der Blätter) innerhalb von 7-10 Tagen ein, die Wurzeln und Rhizome (z.B. Quecke) sterben anschließend ab. Von Folgekulturen wird der auf den Boden gelangte Wirkstoff nicht aufgenommen. Dadurch können alle Kulturen ohne Einschränkung in kürzester Zeit nach dem Einsatz von Glyfos® TF Classic nachgebaut werden. Ein witterungsbedingt langsamer Eintritt der Wirkungssymptome beeinflusst die Nachhaltigkeit der Wirkung nicht.

HARMONY® SX®

Harmony® SX® ist ein Herbizid aus der Gruppe der Sulfonylharnstoffe zur Bekämpfung von Unkräutern in Mais sowie von Ampferarten auf Wiesen und Weiden (auch zur Einzelpflanzenbekämpfung). Harmony® SX® ist genehmigt zur Bekämpfung von Amarant-Arten, Acker-Hundskamille, Hohlzahn-Arten, Kamille-Arten, Vogel-Sternmiere in Sojabohnen, von Ampfer-Arten auf Stilllegungsflächen und von einjährigen zweikeimblättrigen Unkräutern in Miscanthus.

Kanemite® SC

Zur Spinnmilbenbekämpfung an Zierpflanzen, Obst, Gemüse und Hopfen. Der enthaltene Wirkstoff Acequinocyl zeichnet sich durch einen neuen Wirkungsmechanismus aus, der auch Spinnmilben erfasst, die gegen herkömmliche Wirkstoffe oder Wirkstoffgruppen resistent sind. Schont viele Nützlinge wie Raubmilben und Florfliegen und ist nicht bienengefährlich.

KARIS 10 CS

Der in KARIS 10 CS enthaltene Wirkstoff lambda-Cyhalothrin gehört zu den synthetischen Pyrethroiden. KARIS 10 CS ist außerordentlich wirksam, weshalb nur geringe Aufwandmengen erforderlich sind. Das Produkt entwickelt eine starke Fraß- und Kontaktwirkung, die nach der Anwendung sehr schnell einsetzt. Auf eine gründliche Benetzung befallener Pflanzenteile ist unbedingt zu achten, da der Wirkstoff nicht systemisch in der Pflanze verlagert wird. Der Wirkstoff ist im Sonnenlicht stabil und besitzt deshalb auf pflanzlichen Oberflächen eine bemerkenswerte Dauerwirkung.

Kiron®

Kontakt-Akarizid der METI-Gruppe gegen Milbenarten und Zikaden mit sehr breiter Zulassung im Obst- Gemüse-, Wein- und Zierpflanzenbau. Kiron besitzt eine gute Regenbeständigkeit, ist nicht bienengefährlich und kann uneingeschränkt im integrierten Anbau eingesetzt werden. Kiron verfügt über eine schnelle Anfangswirkung mit sehr guter Dauerwirkung über mehrere Wochen. Wirkt sicher gegen alle beweglichen Stadien der Spinnmilben, Apfelrostmilben, Erdbeermilben und Rebzikaden.

Matador®

Breit wirksames Fungizid mit systemischen Eigenschaften gegen pilzliche Krankheiten in Weizen (ausg. Hartweizen), Roggen, Rosen und Winterraps. Wirkt sowohl vorbeugend als auch bei beginnendem Befall bei einer Wirkungsdauer von mehreren Wochen. Erhöht in Raps zusätzlich die Standfestigkeit.

Mogeton® TOP

Selektives Herbizid zur Bekämpfung von Moosen im Rasen und Lebermoosen auf Baumschul-Containerkulturen im Freiland. Der Wirkstoff Quinoclamin wird über die grünen Pflanzenteile der Moose aufgenommen. Mogeton® TOP wirkt nicht verätzend, sondern greift in die Photosynthese der Moose ein und schafft ein herbizides Depot auf der Substratoberfläche, das das Auskeimen der Moossporen unterbindet. So wird eine Dauerwirkung über mehrere Monate erreicht.

Mospilan® SG

Mospilan® SG ist ein wasserlösliches Insektizid mit Wirkung insbesondere gegen Blattläuse und die Weiße Fliege im Gemüse-, Obst-, Zierpflanzen- und Ackerbau. In Raps wirkt Mospilan® SG gegen Rapsglanzkäfer, im Kartoffelbau gegen Kartoffelkäfer und Blattläuse. Mospilan® SG ist ein Kontakt- und Fraßgift, dessen Wirkstoff schnell in die Pflanzen eindringt und so bereits kurz nach dem Ausbringen in seiner Wirkung gegen saugende und beißende Insekten weitgehend wetterunabhängig ist. Mospilan® SG bietet lang anhaltenden Schutz (Minimum 2 bis 4 Wochen) gegen Blattläuse und ca. 7 bis 10 Tage gegen die Weiße Fliege.

Nexide®

Insektizid gegen beißende und saugende Insekten in allen Getreidearten und im Raps. Nexide® enthält Gamma-Cyhalothrin (aktives Isomer von Lambda-Cyhalothrin). Für die hochwirksame Leistung des Produktes ist deshalb deutlich weniger Wirkstoff erforderlich. Der mikroverkapselte Wirkstoff durchdringt schnell die Kutikula der Insekten und unterbricht die Nervenreizleitungen nach kurzer Zeit. Danach folgen Fraßstopp, Verlust der Muskelkontrolle, Lähmung und schließlich der Tod der Insekten. Nexide® zeigt auch bei höheren Umgebungstemperaturen sehr gute Bekämpfungsleistungen. Die innovative Mikroverkapselung des Wirkstoffes führt u. a. auch zu einer verbesserten Regenfestigkeit nach der Anwendung.

Novitron® DamTec

Novitron® DamTec ist eine Fertigmischung aus den bekannten Wirkstoffen Aclonifen und Clomazone und besitzt ein breites Wirkungsspektrum in Kartoffeln, Futtererbsen und Ackerbohnen. Die neuartige DAM-Technologie, die auf einem mikroverkapselten Wirkstoff (Clomazone) plus einem unverkapselten zweiten Wirkstoff (Aclonifen) in einer gemeinsamen WG-Formulierung basiert, gewährleistet eine beeindruckende Minderung der Verflüchtigung des Wirkstoffes Clomazone. Durch die staubfreie Formulierung, der sehr guten und schnellen Löslichkeit und der überlegenen Lagerstabilität, wird eine einfache Handhabung des Produktes ermöglicht.

Para Sommer

Spritzmittel auf Paraffinölbasis mit ausgezeichneter Wirkung gegen Schildläuse im Zierpflanzenbau und gegen Wintereier von Spinnmilben im Obst- und Weinbau. Die Wirkung von Para Sommer beruht auf der Bildung eines luftundurchlässigen Ölfilms, der die Schädlinge und deren Eier lückenlos umschließt und erstickt. Hartblättrige, immergrüne Zierpflanzen erhalten zusätzlich einen dauerhaften Glanz und werden von Staub und Kalkflecken gereinigt.

Plexus®

Plexus® ist ein Fungizid mit neuer Wirkstoffkombination gegen Kraut- und Knollenfäule (Phytophthora infestans) in Kartoffeln. Es enthält den lokalsystemischen Wirkstoff Cymoxanil in Kombination mit dem Kontaktwirkstoff Fluazinam, der die Atmungskette des Schadpilzes unterbricht und dadurch die Sporenkeimung und -entwicklung der pilzlichen Krankheitserreger zuverlässig verhindert (sporizide Wirkung). Cymoxanil wirkt kurativ (heilend) bis drei Tage nach erfolgter Infektion, Fluazinam zusätzlich protektiv (vorbeugend). Die Kombination beider Wirkungsweisen sichert die äußerst zuverlässige Wirkung gegen Kraut- und Knollenfäule.

POINTER® Plus

Pointer® Plus ist ein wasserdispergierbares Granulat zur Bekämpfung von einjährigen zweikeimblättrigen Unkräutern und der Acker-Kratzdistel in Winterweichweizen, Winterroggen, Wintertriticale, Wintergerste, Sommerweichweizen, Sommergerste und Sommerhafer.

POINTER® SX®

Herbizid mit sicherer Wirkung gegen Distel und Kornblume. Pointer SX lässt sich aufgrund seiner einfachen Mischbarkeit und breiten Zulassung als Problemlösung in nahezu jede Pflanzenschutzmaßnahme integrieren.

QUANTUM®

QUANTUM® ist ein bodenaktives Herbizid gegen Schadgräser und breitblättrige Unkräuter in Raps und Mais im Vorauflauf. Der Wirkstoff Pethoxamid gehört zur Gruppe der Chloracetamide. Die Aufnahme erfolgt über die Wurzeln, das Hypokotyl und Keimblätter der jungen Pflanzen. QUANTUM® ist teilsystemisch und hemmt die Lipidbiosynthese. Schon aufgelaufene Unkräuter werden so bis zum Keimblattstadium (max. 2-Blattstadium) erfasst, später keimende Ungräser und Unkräuter werden durch die über mehrere Wochen andauernde Residualwirkung niedergehalten. Ausreichende Bodenfeuchte ist hilfreich für eine schnelle Wirkstoffaufnahme durch die Schadpflanzen. Die Anwendung im Vorauflaufverfahren entzerrt Arbeitsspitzen und der junge Raps kann sich bis zur Entwicklung der eigenen starken Konkurrenzkraft ungestört entwickeln.

Rubric®

Rubric® ist ein breit wirksames Fungizid mit systemischen Eigenschaften gegen Pilzkrankheiten in Futter- und Zuckerrüben sowie in Weizen, Gerste, Hafer und Roggen. Der Wirkstoff Epoxiconazol dringt schnell in das Pflanzengewebe ein und wird über den Saftstrom verteilt, so dass auch ein Schutz des Neuzuwachses gegeben ist. Rubric® wirkt sowohl kurativ (vorhandene Infektionen) als auch protektiv (verhindert Neuinfektionen). Durch das systemische Wirkungsprinzip von Rubric® ist der Behandlungserfolg überwiegend witterungsunabhängig bei einer gleichzeitigen Wirkungsdauer von mehreren Wochen. Seine besonderen Stärken hat das Produkt gegen echten Mehltau in der frühen Blattbehandlung sowie gegen Rost in der späten Blattbehandlung.

Shark®

Shark® ist ein Kontaktherbizid zur Sikkation in Saat-, Speise-, Wirtschafts- und Industriekartoffeln vor der Ernte mit oder ohne vorherigem Schlegeln. Durch seine besondere Wirkungsweise eignet es sich vor allem zum Sikkieren der Stängel. Dabei hat Shark® einen sehr positiven Einfluss auf die Qualität der Kartoffeln. Bedingt durch seine Eigenschaft als nicht-systemisches Kontaktherbizid wird Shark® auch zum chemischen Entfernen von Stockaustrieben an Weinreben eingesetzt.

STEWARD®

Insektizid zur Bekämpfung von schädigenden Raupen (Lepidopteren) und Zikaden im Weinbau, Obstbau, Gemüsebau und Mais.

Successor® TOP 2.0

Der Successor® TOP 2.0 Pack ist eine Kombination aus den sich ideal ergänzenden Produkten Successor® T und Callisto®. Die Wirkstoffe in Successor® T besitzen vorwiegend bodenaktiven Charakter und zeichnen sich durch eine lang anhaltende Wirkung aus, so dass auch in Wellen auflaufende Unkräuter und Ungräser wie z.B. Hühnerhirse sicher erfasst werden. Der in Callisto® enthaltene Wirkstoff Mesotrione gehört zur chemischen Gruppe der Triketone. Callisto® ist ein überwiegend blattaktives Nachauflauf-Herbizid mit einer zusätzlichen Wirkungskomponente durch Aufnahme über die Wurzel. Hinweis: Vollständige Gebrauchsanleitungen der Einzelprodukte: siehe Successor® T und Callisto®.

Terminus®

Terminus® enthält den Wirkstoff Fluazinam, der zur chemischen Gruppe der Phenylpyridylamine gehört. Der Wirkungsmechanismus von Fluazinam stützt sich auf eine Unterbrechung in der Atmungskette des Schadpilzes. Dadurch wird auch die Sporenkeimung und -entwicklung der pilzlichen Krankheitserreger zuverlässig verhindert (sporizide Wirkung). Die Gefahr der Bildung resistenter Phytophthora-Stämme wird als gering eingestuft. Terminus® verfügt über eine ausgeprägte Kontaktwirkung gegen Kraut- und Knollenfäule. Bereits vorhandener Befall wird nicht bekämpft. Die weitere Ausbreitung der Infektion hingegen wird zuverlässig gestoppt. In Verbindung mit lokalsystemischen Fungiziden - wie Zetanil® M - wird Terminus® daher auch zur Stoppspritzung im mittleren Segment einer fungiziden Spritzfolge für Kartoffeln eingesetzt. Neben der Wirkung gegen Krautfäule schützt Terminus® auch die Kartoffelknolle vor Infektionen. Bereits gebildete Krankheitssporen werden abgetötet und können deshalb die Knolle nicht mehr weiter infizieren. Damit reduziert sich auch das Auftreten von Braunfäule im späteren Kartoffellager beachtlich.

Torero®

Torero ist ein systemisches Fungizid für den Einsatz in Raps und Getreide. Es bietet eine sehr gute Dauerwirkung und Schutz vor Neuinfektionen.

Keine Produkte gefunden …